Gedruckte Organische Elektronik

Was ist organische Elektronik

Organische Elektronik ist eine zukunftsorientierte Technologie, die sich durch umweltfreundliche Energieerzeugung, sparsame Energienutzung und die ressourcenschonende Herstellung von elektronischen Bauteilen unter Verwendung von leitenden und halbleitenden Kunststoffen auszeichnet.

Drucken als innovative Produktionsmethode

Auch im Hinblick auf den gewünschten Produktionsprozess, die Drucktechnologie, hat organische Elektronik ein hohes Innovationspotential. Die Produktionsmethoden sind einfach, kostengünstig und umweltfreundlich und ermöglichen es der Industrie, elektronische Bauteile auf ökologisch und ökonomisch vertretbare Weise herzustellen. Beim Bedrucken von Bauteilen mit organischen Materialien wird eine Tinte aus bestimmten löslichen Polymeren verwendet, die dann mit gängigen Druckverfahren wie Sieb- oder Inkjetdruck in großen Mengen verarbeitet werden kann. Die organischen Polymere, die eine nahezu unbegrenzte Anzahl unterschiedlicher Funktionen erfüllen können, können bei relativ niedrigen Temperaturen in großem Maßstab auf eine Vielzahl flexibler Substrate gedruckt und dann in verschiedenste Endverbraucherprodukte integriert werden.

Anwendungen der gedruckten organischen Elektronik

Die Einsatzmöglichkeiten der gedruckten organischen Elektronik sind ebenso vielfältig wie faszinierend und werden unseren Alltag verändern:

  • Beleuchtung & Displays
  • Elektronik Displays
  • Organische Leuchtdioden (OLEDs)
  • Energiegewinnung
  • Organische Photovoltaik
  • Kontaktlose Kommunikation (RFID)
  • Gedruckte Batterien
  • Organische Feldeffekttransistoren (OFETs)
  • Sensoren