Gedruckte Sensoren für Smart City

Die Zukunft der Stadtgestaltung ist mehr als nur die Planung neuer Straßen und gigantischen Gebäudekomplexe. Das Entwickeln und Umsetzen neuer Ideen ist wesentlich, um den Sprung in die Zukunft der Smart City zu schaffen. Neue Lösungen und Technologien sind gefragt. Hier bieten unsere gedruckten organischen Sensoren eine neue Grundlage, die sowohl ökologischen als auch funktionalen Anforderungen gerecht wird.

Warum gedruckte Sensoren den entscheidenden Vorteil bringen

Unsere großflächigen gedruckten Sensoren können günstig und im industriellen Maß hergestellt werden und bieten ein hohes Potential für eine grundlegende Unterstützung einer starken, digitalen Verkehrsinfrastruktur. Egal ob Brückenüberwachung oder Straßen- und Verkehrskontrolle, unsere flexiblen, maßgeschneiderten Druck- , Temperatur oder Gassensoren können nahezu überall integriert werden und erzeugen somit eine umfangreiche und zuverlässige Datengrundlage. Durch die Integration in ein intelligentes IoT System kann so die Verkehrssicherheit und -steuerung optimiert und die Umweltbelastung minimiert werden.

Welche Anwendungen für Smart City sind denkbar?

Unsere Sensoren sind auf flexiblen und ultradünnen Substraten gedruckt und können sowohl auf als auch unter Straßen integriert werden. Dadurch lassen sich eine Vielzahl von Systemen zur digitalen Verkehrskontrolle inklusive Einbindung in IoT Systeme realisieren. Verkehrsteilnehmer wie Fahrräder, Autos, LKWs etc. lassen sich unterscheiden, Geschwindigkeiten können gemessen werden und selbst Rückschlüsse auf das Gewicht sind möglich. Somit wird ein genauer Überblick über die aktuellen Verkehrsteilnehmer und damit Echtzeitsteuerung ermöglicht.

Dies führt zu einer weiteren Anwendung, nämlich predictive maintenance. Durch konkrete Messung der Anzahl der Fahrzeuge, die eine Brücke passiert haben, können zusammen mit der Information über das Gewicht der jeweiligen Fahrzeuge Vorhersagen über sinnvolle Wartungsintervalle getroffen werden. Auch Vibrationskontrollen zur Früherkennung von Brückenschäden sind hierbei hilfreich.

In öffentlichen Verkehrsmitteln könnten Sensoren, die in Sitzen oder im Boden eingearbeitet sind, exakt und in Echtzeit die Auslastung der Busse und Bahnen auf den Straßen analysieren und so Optimierungspotenzial aufzeigen. Dies könnte Reisenden vor Reiseantritt helfen, freie Sitzplätze im öffentlichen Nahverkehr zu finden. Besonders in der aktuellen Situation kann es so ermöglicht werden, schon vor der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs einzusehen, ob das Fahrzeug überlastet ist und kein Abstand gewährleistet werden kann.

 

Außerdem können unsere Sensoren intelligentes Parken zu unterstützen und dabei helfen, die Parkplatzauslastung in überfüllten Innenstädten effizienter zu steuern, auch im Zusammenhang mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Im Gegensatz zu vielen anderen System funktioniert dies auch ohne Überdachung, die für viele herkömmliche Besetzungsdetektoren notwendig ist, da sie dort angebracht werden müssen.

Schließlich beinhaltet unser Portfolio Gas- und Feuchtigkeitssensoren, die zur Kontrolle der Luftqualität sowsie als Warnsystem eingesetzt werden können, Feuchtigkeit und Nässesensoren and Brücken, Gebäuden, Straßen oder Rohrleitungen können gezielt Schäden erkennen und melden.